Lernförderung

Im Gegensatz zur Lerntherapie, in der es um die Vermittlung von Basiswissen geht, steht in der Lernförderung der aktuelle Lernstoff im Fokus.

In der Lernförderung geht es um die Aufarbeitung von Lernrückständen, sowie die Festigung und Wiederholung der Hauptfächer wie Deutsch, Mathe und Englisch der Klassen 1 bis 10 aller Schulformen. Wissenslücken und Schwächen werden in kleinen Gruppen bis zu max. 6 Teilnehmern mit Hilfe von erfahrenen, sehr gut qualifizierten Sozialpädagogen und Lerntherapeuten aufgearbeitet um erneut bzw. erstmals positive Lernerfahrungen zu sammeln. Zudem sollen die Schüler auf Klassenarbeiten vorbereitet und zum selbstständigen Lernen angeleitet werden.

Hinzu kann im Beratungsgespräch gemeinsam über die Möglichkeit einer Lernförderung in abweichenden Unterrichtsfächern wie z. B. aus dem Bereich der Naturwissenschaften gesprochen werden.

Die Termine finden einmal wöchentlich mit 45 Minuten pro Unterrichtsfach statt. Je nach Bedarf und Wunsch sind parallel mehrere Förderschwerpunkte möglich.

Kosten: Ggf. können Sie von den Zuschüssen im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets profitieren. Lassen Sie sich dazu von uns und bei der Stadt beraten.

 

Bei Interesse vereinbaren Sie an der Anmeldung einen unverbindlichen Beratungstermin bei Frau Weddemar-Günther – sie wird Sie gerne über den Ablauf, die Inhalte und die Kosten informieren.

 

zurück